start_1.jpg
start_3.jpg

Gemeinsam 
den Stadtpark  gestalten 

start_2.jpg

Unser Schwandorfer Stadtpark, idyllisch in der Naab gelegen, wird in den letzten Jahren eher wenig genutzt. Dies wurde bereits im ISEK Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept) von 2012 erfasst. Als Maßnahmen wurden eine Attraktivitätssteigerung des Parks sowie die Vernetzung der Freiräume durch Fuß- und Radwege benannt. Eine Modernisierung und Aufwertung des Stadtparks als „Garten der Innenstadt“ mit Ausblick zur Naab und zur Innenstadt, eine Verbesserung der Frequentierung durch multifunktionale Veranstaltungsflächen und attraktiver gehobener Gastronomie sowie eine verbesserte Zugänglichkeit durch einen Fußgängersteg im Süden des Parks wurden im Zuge des ISEKs formuliert. 

 

Von Seiten des Kulturamtes und der Stabsstelle Wirtschaftsförderung wurde in der Vergangenheit bereits eine Belebung des Stadtparks durch zahlreiche Veranstaltungen angestrebt, bauliche Veränderungen wurden allerdings noch nicht umgesetzt. Zu den wasserbaulichen Maßnahmen hat das Wasserwirtschaftsamt Weiden im Jahr 2020 eine Studie zum Gesamtkonzept Innere Naab vorgelegt. In dieser werden Gestaltungselemente für den Stadtpark vorgestellt wie ein Barfuß-Erlebnisweg, ein Wasserspielplatz, eine Badestelle mit Sonnendeck, eine Erlebnisplattform, eine zusätzliche Brücke auf der Südseite des Stadtparks oder auch eine Surfer-Welle am Tivoliwehr. 

Im Rahmen eines Gesamtkonzeptes soll der Stadtpark nun neugestaltet und zu einer wichtigen innerörtlichen Naherholungs- und Freizeitfläche entwickelt werden. Die gerade skizzierten Bestrebungen und Handlungsvorschläge müssen hierfür erfasst und gebündelt werden. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Schwandorf sollen Planungsziele für das Gesamtkonzept erarbeitet werden, die Zugang in der Entwurfsplanung finden.

210128_Prozessablauf Schwandorf-01.png

 

 

Da aufgrund von Corona die Möglichkeiten sich in Präsenz auszutauschen erschwert sind, startete die Bürgerbeteiligung im Frühjahr 2021 mit einer ersten Information auf dieser Website >>www.meinenaaberholung.de<<.

Unter dem Reiter Gesamtkonzept Innere Naab finden Sie das im Juli 2020 vorgestellte Konzept des Wasserwirtschaftsamtes Weiden (WWA) sowie einige Informationen zu den Planungsideen - ein weiterer Reiter informiert zum wichtigen Thema Hochwasserschutz an der Naab.

Eine Rallye durch den Stadtpark mit einer Online-Umfrage, ein mehrmaliger Austausch mit den Interessenverbänden mündeten in einem Strategieworkshop. In diesem wurden die vorgeschlagenen Maßnahmen sondiert und konnten dann in einer Online-Abstimmung von den Bürgerinnen und Bürgern priorisiert werden. Die Ergebnisse der jeweiligen Beteiligungen finden Sie unter Archiv.

 

Ein herzliches Dank an Ihre Mithilfe!

 

 DAS GESAMTKONZEPT FÜR DEN STADTPARK IST DA 

Am 26. Juli wurde das finale Konzept für den Stadtpark im Stadtrat vorgestellt. Es wurde versucht die zahlreichen Ideen und Vorschläge zu berücksichtigen und einen Stadtpark für alle Bürgerinnen und Bürger zu gestalten. Die Naaberholung soll dabei auch ökologische Gesichtspunkte nicht außer Acht lassen. Alle Attraktionen sollen in einem Einklang mit der umgebenden Naab entstehen. Die Fläche des Stadtparks ist dabei grob in eine Spielfläche, eine öffentliche Grünfläche, eine Liegefläche und eine Sportfläche eingeteilt worden.

Folgende bauliche Maßnahmen sollen hier zukünftig realisiert werden:

  1. Im Nord-Westen des Parkes lädt die Naab-Terrasse zum Sonnenbaden und als Kulisse für verschiedene Veranstaltungen ein.

  2. Eine neue Kanu-Strecke erweitert das Sportangebotes des Kanu-Club Schwandorf e. V. (angegliedert an das bestehende Sportgelände).

  3. Die Wegeführung am Schuirer-Wehr soll verbessert werden. Hierzu soll ein Steg die Fronberger Straße/Spitalstraße mit der Wöhrvorstadt verbinden.

  4. Durch eine bodennahe Begründung wird die Ufermauer optisch aufgewertet und attraktiv gestaltet.

  5. Vier Uferzugänge (im Bereich Nord-Osten) ermöglichen einen Zugang zum Wasser. In der Innere Naab kann geangelt werden, an der Naab gegenüber des Festplatzes können außerdem Boote anlegen, die Ostspitze der Naab-Insel ist als Liegewiese eingeplant.

  6. Eine Brücke verbindet zukünftig den Festplatz mit dem Stadtpark, ein Steg schafft eine Verbindung mit der Naabuferstraße und der Schwandorfer Grünoase.

  7. Die Wasserräder des Tivoliwehres sollen als Schauwasserräder instandgesetzt werden und erzählen so von der interessanten Mühl-Historie der Stadt.

  8. Ein Wasserspielplatz mit neuem Bachlauf fördert die ökologische Durchgängigkeit und bietet gerade für die jüngeren Einwohnerinnen und Einwohner Spiel und Spaß.

  9. Am Bachlauf wird auch eine Kneipp-Anlage integriert und ein Barfußpad ergänzt das Angebot für Jung und Alt.

  10. Ein weiteres Highlight ist ein Naturpädagogischer Lehrpfad im Osten der Naab-Insel. Hier können sich alle Besucherinnen und Besucher über die Themen Lebewesen des Wassers, Baumarten, Insekten und Streuobstwiese informieren.

Ergänzend wird der Stadtpark mit neuen Fuß- und Radwegen und einem umgebenden Rundweg ausgestattet. Diese werde alle an die umliegenden bzw. bestehenden Rad- und Wanderwege angegliedert und erweitern so die gute Erreichbarkeit des Stadtparks und andere Ziele in und um Schwandorf für Touristen und Einheimische.

Ab 2023 soll es dann in die Umsetzung erster Interventionsmaßnahmen gehen für Ihre NAABerholung!

 

Bildschirmfoto 2022-08-02 um 12.12.03.png
GESAMTKONZEPT
HIER DOWNLOADEN