start_1.jpg
start_3.jpg

Gemeinsam 
den Stadtpark  gestalten 

start_2.jpg

Unser Schwandorfer Stadtpark, idyllisch in der Naab gelegen, wird in den letzten Jahren eher wenig genutzt. Dies wurde bereits im ISEK Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept) von 2012 erfasst. Als Maßnahmen wurden eine Attraktivitätssteigerung des Parks sowie die Vernetzung der Freiräume durch Fuß- und Radwege benannt. Eine Modernisierung und Aufwertung des Stadtparks als „Garten der Innenstadt“ mit Ausblick zur Naab und zur Innenstadt, eine Verbesserung der Frequentierung durch multifunktionale Veranstaltungsflächen und attraktiver gehobener Gastronomie sowie eine verbesserte Zugänglichkeit durch einen Fußgängersteg im Süden des Parks wurden im Zuge des ISEKs formuliert. 

 

Von Seiten des Kulturamtes und der Stabsstelle Wirtschaftsförderung wurde in der Vergangenheit bereits eine Belebung des Stadtparks durch zahlreiche Veranstaltungen angestrebt, bauliche Veränderungen wurden allerdings noch nicht umgesetzt. Zu den wasserbaulichen Maßnahmen hat das Wasserwirtschaftsamt Weiden im Jahr 2020 eine Studie zum Gesamtkonzept Innere Naab vorgelegt. In dieser werden Gestaltungselemente für den Stadtpark vorgestellt wie ein Barfuß-Erlebnisweg, ein Wasserspielplatz, eine Badestelle mit Sonnendeck, eine Erlebnisplattform, eine zusätzliche Brücke auf der Südseite des Stadtparks oder auch eine Surfer-Welle am Tivoliwehr. 

Im Rahmen eines Gesamtkonzeptes soll der Stadtpark nun neugestaltet und zu einer wichtigen innerörtlichen Naherholungs- und Freizeitfläche entwickelt werden. Die gerade skizzierten Bestrebungen und Handlungsvorschläge müssen hierfür erfasst und gebündelt werden. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Schwandorf sollen Planungsziele für das Gesamtkonzept erarbeitet werden, die Zugang in der Entwurfsplanung finden.

210128_Prozessablauf Schwandorf-01.png

 

 

Da aufgrund von Corona die Möglichkeiten sich in Präsenz auszutauschen erschwert sind, startet die Bürgerbeteiligung mit einer ersten Information auf dieser Website >>www.meinenaaberholung.de<<.

Unter dem Reiter Gesamtkonzept Innere Naab finden Sie das im Juli 2020 vorgestellte Konzept des Wasserwirtschaftsamtes Weiden (WWA) sowie einige Informationen zu den Planungsideen - ein weiterer Reiter informiert zum wichtigen Thema Hochwasserschutz an der Naab.

 

ONLINE-VOTING: MEINE NAABERHOLUNG 

An jeweils zwei Terminen im Juni und Juli wurde dann das Ergebnis der Bürgerumfrage mit verschiedenen Schwandorfer Interessenverbänden evaluiert und diskutiert. Außerdem konnten die Interessenverbände weitere Maßnahmenvorschläge in den Prozess einbringen. 

 

211208_Auswertung_Voting.png
AUSWERTUNG
HIER DOWNLOADEN 

Am 2. August wurden dann alle Maßnahmen gemeinsam mit verschiedenen Vertreterinnen und Vertretern der Stadtratsfraktionen und dem Wasserwirtschaftsamt Weiden hinsichtlich der Machbarkeit und Umsetzbarkeit besprochen. Hieraus leiteten sich 12 Maßnahmen ab, die potentiell im Stadtpark umgesetzt werden können:

  • Naab-Terrasse und Treppenanlage

  • Schuiererwehr: Anlegen einer Kajakstrecke

  • Wasserräder am Tivoliwehr als Schauräder

  • Uferzugänge und Badebereiche

  • Stege und Wegeverbindungen am Gewässer

  • Wasserspielplatz im Stadtpark ergänzt zum neuen Gewässerlauf der ökologischen Durchgängigkeit

  • Wasserspielplatz im Stadtpark mit neuem Bachlauf durch den Stadtpark

  • Kneipp-Anlage im Stadtpark

  • Gestaltung der Ufermauer

  • Barfußweg im Stadtpark

  • Wegeführung gegenüber „Schuiererwehr“

  • Naturpädagogischer Lehrpfad

Und nun waren Sie wieder gefragt! Mithilfe eines Online-Votings konnten Sie diese Maßnahmen mit einer Punktematrix priorisieren. Die Fragen orientierten sich dabei an den Ergebnissen der ersten Umfrage:

  • Sollen durch die Maßnahme die Sport- und Spielmöglichkeiten in Schwandorf erweitert werden?

  • Soll verstärkt das Erleben von Natur, Ruhe, Erholung oder von Kultur gestärkt werden?

  • Soll sich durch die Maßnahme die Zugänglichkeit zum Wasser oder die Verbindung von Orten verbessern?

Nach Abschluss des Votings ist anhand der Gesamtpunktzahl auf einen Blick erkennbar, welche Maßnahme bei den Schwandorferinnen und Schwandorfern besonders beliebt ist und daher priorisiert umgesetzt werden soll.

Das Online-Voting fand im Zeitraum vom 18. bis zum 31. Oktober statt. Insgesamt haben sich 580 BürgerInnen registriert und 487 Personen haben tatsächlich die Umfrage gestartet. Vielen Dank für diese rege Beteiligung!

Im nächsten Schritt wird auf Basis aller Ergebnisse sowie einer detaillierten Kostenschätzung eine Beschlussvorlage für den Stadtrat vorbereitet. Im Frühjahr 2022 soll es dann in die Umsetzung erster Interventionsmaßnahmen gehen für Ihre NAABerholung!

 

 

IMG_0955_edited.jpg
IMG_0954 (1)_edited.jpg